Hoffen – Helfen – Heilen
15. Oktober 2021

Förderverein schwerstkranker Kinder Hunsrück e.V. - 1.000 Euro für die Hilfe für Lukas

Bei einer Stammzelltransplantation kommt es auf die genetischen Gewebemerkmale an. Diese müssen bei Spender:in und Empfänger:in übereinstimmen. Da sie jedoch in unzähligen Varianten vorkommen, ist es wichtig, dass sich so viele Menschen wie möglich als potenzielle Lebensretter:innen in Deutschlands erster Stammzellspenderdatei aufnehmen lassen. Die Registrierung und insbesondere die Analyse der Speichel- oder Blutprobe im Speziallabor kosten pro Neuaufnahme etwa 40 Euro. Um diese Ausgaben decken zu können und Betroffene sowohl fachlich als auch finanziell zu unterstützen, wenn diese aufgrund ihrer Erkrankung in finanzielle Not geraten sind, ist die gemeinnützige Stiftung auf Spenden angewiesen.  

Wir sagen Danke

Im Rahmen der ‚Hilfe für Lukas‘ hat nun der 2002 in Morbach-Haag gegründete Förderverein schwerstkranker Kinder Hunsrück e.V. der Birkenfelder Stefan-Morsch-Stiftung eine Spende in Höhe von 1.000 Euro überreicht. „Wir möchten dazu beitragen, dass hoffentlich bald ein passender Spender oder eine passende Spenderin für den jungen Mann gefunden wird“, betont dessen erste Vorsitzende, Brigitte Stierwald. Ziel des Vereins ist es, Familien mit schwerstkranken und behinderten Kindern, die etwa Mukoviszidose, schwere Lungenerkrankungen, Krebserkrankungen, schwerwiegende Stoffwechselstörungen oder Traumata haben, zu helfen. Die Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Susanne Morsch, erklärt: „Wir sind dankbar für diese Unterstützung und die Solidarität – denn ohne das geht es nicht.“   

Die Hilfe für Lukas geht weiter

Der 21-jährige Landwirt Lukas aus dem Hunsrück-Dorf Berglicht hat Leukämie – und ist dringend auf eine Stammzelltransplantation angewiesen. Bislang konnte, trotz weltweiter Suche, sein genetischer Zwilling aber noch nicht gefunden werden. Neben einer großen Typisierungsaktion in seinem Heimatort, bei der sich knapp 200 Menschen registriert haben, ruft die Stefan-Morsch-Stiftung auch in den Sozialen Netzwerken weiterhin dazu auf, sich online für Lukas und andere Betroffene als potenzielle:r Lebensretter:in in die Stammzellspenderdatei aufnehmen zu lassen. 

Ganz einfach hier online als Stammzellspender:in registrieren lassen!

Werde
Lebens-
retter:in