02. November 2016

Als eine gute Macht Leukämie bekämpfen

„Von guten Mächten treu und still umgeben, behütet und getröstet wunderbar“, stimmten die Sängerinnen und Sänger des Chors Nacapella, bei ihrem Benefizkonzert in der katholischen Pfarrkirche St. Barbara, Idar-Oberstein, an. Um Leukämie eine gute Macht entgegenzusetzen, folgten fast 20 Menschen dem Aufruf des Chors zur Typisierung und registrierten sich als Stammzellspender bei der Stefan-Morsch-Stiftung. Wer sich nicht typisieren lassen konnte, hat beim Benefizkonzert kräftig zugunsten der Leukämiehilfe gespendet.
Susanne Morsch, Vorstandsvorsitzende der Stefan-Morsch-Stiftung freut sich über das Engagement: „Um Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke leisten zu können, ist die Stefan-Morsch-Stiftung auf Mitstreiter angewiesen. Egal ob mit einem Typisierungsaufruf, der Registrierung als Stammzellspender oder Geldspenden – jede Hilfe zählt.“ Bei jeder Typisierung entstehen Laborkosten von rund 40 Euro, die die Stammzellspenderdatei mit Hilfe von Spenden finanziert. Außerdem bietet die Stiftung finanzielle Hilfe an, wenn Leukämiepatienten durch die Erkrankung in finanzielle Not geraten sind.

Auf der Homepage der Stefan-Morsch-Stiftung kann man sich online als potenzieller Stammzellspender registrieren. Foto: Stefan-Morsch-Stiftung

Auf der Homepage der Stefan-Morsch-Stiftung kann man sich online als potenzieller Stammzellspender registrieren. Foto: Stefan-Morsch-Stiftung

Wer mehr über die Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke erfahren möchte, kann sich auf der Homepage der Stefan-Morsch-Stiftung (www.stefan-morsch-stiftung.de) informieren. Dort kann man sich auch ganz einfach online als potenzieller Knochenmark- oder Stammzellspender registrieren. Auf der Startseite ist der Online-Registrierungsbutton. Dort findet man Informationen über die Chancen und Risiken und über die Ausschlusskriterien. Es ist wichtig, diese Information vor dem Ausfüllen der Einverständniserklärung durchzulesen. Wer sein Einverständnis gegeben hat, bekommt ein Entnahmeset zugesandt. In dem Päckchen ist das entsprechende Material, um sich bei seinem Hausarzt eine Blutprobe entnehmen zu lassen. Dieses Päckchen wird dann einfach an die Stefan-Morsch-Stiftung zurückgesendet. Weitere Informationen bekommen Sie über unsere gebührenfreie Hotline (08 00 – 766 77 24) oder über die Homepage. Zudem bleiben wir gerne über unsere Facebookseiten mit Ihnen in Kontakt.(az)