17. Oktober 2017

Bayern-Fans gut aufgestellt gegen die Leukämie

Fällt ein Tor wird gejubelt – ob in der Bundesliga, der Champions League oder dem DFB-Pokal – die FC Bayern Freunde Bostalsee e.V. schauen und tippen gemeinsam auf jede Begegnung ihres Lieblingsklubs. Jedes Mal gewinnt dabei die Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke.
Bereits im letzten Jahr haben die Fußball-Fans mit ihren Tipps und dem Erlös ihrer Wetten die Stefan-Morsch-Stiftung unterstützt – eine gemeinnützige Organisation aus der Region. Gemeinsam spendeten Merker’s Bostal-Hotel und der Fanclub, um konkrete Hilfe für die Stammzellspenderdatei möglich zu machen. Die Stiftung erhielt einen Scheck über 1000 Euro. Das ist nicht die erste Spende des Fanklubs. Bereits 1997 unterstützten die Bostaler Bayern-Freunde die Arbeit der Birkenfelder Stiftung.

Geldspende hilft helfen

 Die 1. Vorsitzende des Klubs Helena Serwe und Volker Merker, Inhaber des Hotel und Restaurants, überreichten Bruno Zimmer von der Stefan-Morsch-Stiftung den Scheck. Der Stiftungsvorstand bedankte sich für die Unterstützung. Spenden wie die der FC Bayern Freunde vom Bostalsee sind eine Investition in das Leben und helfen der Stiftung ihre tägliche Arbeit im Kampf gegen die Leukämie fortzusetzen.

Doch wofür werden Spendengelder eingesetzt? Für die Neuaufnahme eines Spenders entstehen der Stefan-Morsch-Stiftung jeweils Kosten von mehr als 40 Euro. Spenden, wie die, die in Bosen gesammelt wurden, werden vorwiegend zur Finanzierung dieser Kosten eingesetzt. (JS)