Hoffen – Helfen – Heilen
29. Mai 2021

Jakob Preisenberger ist Hoffnung für einen Blutkrebspatienten

Hat sich nach der Typisierung deine Adresse geändert? Dann teil uns das unbedingt mit. Jakob Preisenberger (35) aus Gießen hat zum Glück daran gedacht! So konnten wir ihn schnell erreichen, als sein genetischer Zwilling jetzt seine Hilfe gebraucht hat, um eine Chance gegen die Leukämie zu haben:

„Ich habe mich vor 17 Jahren bei einer Zivi-Schulung in Trier typisieren lassen. Zum Glück habe ich nach diversen Umzügen und nach der Änderung meines Nachnamens die aktuelle Adresse an die Stiftung mitgeteilt, sonst hätte ich nicht für meinen genetischen Zwilling spenden können. Der Anruf, dass ich in Frage komme, war nach so langer Zeit überraschend. Aber an meinem Entschluss hat sich nichts geändert. Als ich nach den genauen Untersuchungen das Schreiben über die finale Bestätigung bekam, war das schon emotional. Darin stand auch die Info, dass mein Empfänger mit einer Chemotherapie vor der Stammzelltherapie beginnt. Mir wurde so richtig bewusst, da ist ein Mensch, für den meine Stammzellentnahme nicht bloß eine gute Sache ist, sondern lebenswichtig.

Ich spendete ambulant über eine Art Blutentnahme. Dafür musste ich mir ein paar Tage vorher selbst ein Medikament spritzen, um die Stammzellproduktion anzukurbeln. Die Nebenwirkungen – wie bei einer Grippe – waren anstrengend, aber es war auszuhalten. Das Ärzteteam hat mir ein sehr sicheres Gefühl gegeben. Die Schwestern im Entnahmezentrum haben sich wirklich hervorragend um jeden kleinsten Wunsch gekümmert und alles viel angenehmer gemacht.

Die Verbindung zum Empfänger ist etwas, was ich so noch nie erlebt hatte. Ich bin besorgt um jemanden, über den ich absolut nichts weiß. Das ist ein seltsames Gefühl, aber auch sehr bedeutsam. Ich setze alle Hoffnung daran, dass die Transplantation hilft!

Ich hatte früher Probleme mit den kleinsten Nadelpieksern. Aber ich habe die Stammzellspende geschafft. Du kannst das auch! Es ist vielleicht nicht angenehm – das will ich nicht beschönigen. Aber es ist auszuhalten und hilft einem anderen Menschen. Je mehr sich typisieren, umso mehr Leben retten wir alle gemeinsam. Registriert euch bitte, damit Patienten weiterleben können!“

Du möchtest dich auch als möglicher Stammzellspender registrieren?  Hier kommst du direkt zu unserem online Registrierungsformular.