Hoffen – Helfen – Heilen
24. Juli 2021

Marvin aus Ochtrup: "Keine Angst vor der Stammzellspende!"

Marvin Reske (22), aus dem münsterländischen Ochtrup (NRW), möchte „ganz vielen Menschen die Angst vor einer Stammzellspende nehmen und vermitteln, wie wichtig es ist, sich zu registrieren. Das ist mein Ziel! Helfen ist so einfach, also macht mit! Ich habe mich 2016 bei der Stefan-Morsch-Stiftung registriert, während meiner Zeit bei der Bundeswehr. Da es eine wichtige Sache ist, sich für andere zu engagieren, habe ich mich direkt dafür entschieden. Danach kam ich als Spender in Frage und wurde um eine Blutprobe zur genaueren Untersuchung gebeten. Leider habe ich dann doch nicht gepasst. Jetzt, beim zweiten Mal, hat es dann geklappt und ich habe tatsächlich gespendet!

Die Stiftung hat einen Termin für mich im Entnahmezentrum gemacht, zur Voruntersuchung. Ich wurde gründlich durchgecheckt und ausführlich über den Ablauf der Spende aufgeklärt. Die Mitarbeiter der Stiftung und im Entnahmezentrum waren die ganze Zeit sehr freundlich und zuvorkommend. Es ist ein sehr schönes Gefühl, für jemand anderen eine so wichtige Hilfe zu leisten. Im März habe ich gespendet und das hat sich super angefühlt. Die Spende an sich ist dazu noch total einfach. Ich war an ein Gerät angeschlossen, dass die Stammzellen aus dem Blut sammelt. Es ist so leicht, sich typisieren zu lassen und damit vielleicht einen Menschen aus einer schweren Situation zu helfen.“

Registrier dich jetzt als Stammzellspender! Hier kommst du direkt zu unserem Online-Typisierungsformular.