16. Juni 2017

Redboys Nußbach und SV Nußbach kicken für Leukämiekranke

Das Herz der Red Boys Nußbach schlägt für die „Roten Teufel“ vom Betzenberg – und für die Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke. Oliver „Olli“ Gall, der Vorsitzende des FCK-Fanclubs Redboys Nussbach, hat in diesem Jahr 15 Hobby-Mannschaften aus der Region für ein Kleinfeldturnier zusammengetrommelt und gleichzeitig eine Typisierungsaktion für Stammzellspender auf die Beine gestellt.
Am Samstag, 24. Juni, ab 10 Uhr liefern sich auf dem Sportplatz des SV Nussbach, Hübelstraße, 67759 Nußbach (Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein) Hobby- und Freizeitkicker mit Leidenschaft und viel Spaß packende Kämpfe. Und nicht nur das: Zusammen mit der Stefan-Morsch-Stiftung organisieren der SV Nußbach und die Red Boys Nußbach eine Typisierungsaktion, um Stammzellspender für Leukämiekranke zu registrieren.

„Team Lebensretter“ steht auf den Fußball-Trikots der Stefan-Morsch-Stiftung, die auch diesmal als Mannschaft wieder dabei ist. „Team Lebensretter“ könnte an diesem Wochenende auch auf dem  Nußbacher Ortsschild stehen. Das ganze Dorf unterstützt das Turnier und damit auch die Hilfe für Leukämiekranke. Sämtliche Nußbacher Vereine helfen und unterstützen. Vom Pfälzer-Wald-Verein, über die Landfrauen bis zu den beiden gastgebenden Vereinen, sind zahlreiche Helfer auf den Beinen um zusammen mit Initiator Olli Gall die Organisation des Turniers und alles Drumherum zu stemmen.

Rote Teufel im Hintergrund

Der ehemalige FCK-Spieler Martin Wagner kann zwar nicht selbst zum Turnier kommen, unterstützt die Aktion aber mit einer Geldspende. T-Shirts wurden zum Selbstkostenpreis von Szenelabelbetreiber Dominik Daut („szeneteufel“) erstellt. Ernst und Karin Leib sorgen fürs Essen. Weitere Geld- und Sachspenden von Privatpersonen, Vereinen und Unternehmen, wie dem Wasgau-Markt in Lauterecken und dem Autohaus Sascha Mork aus Rockenhausen ermöglichen die Veranstaltung zugunsten der Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke.

Teilnehmende Mannschaften sind in diesem Jahr: VfR Kaiserslautern Ü32, FC fidel, SV Nußbach, Eintracht Zwietracht, FCK Fanclub Freie Supporter, Bergboys Frankeneck, FCK Fanclub Red Tonik Supporter, Stefan-Morsch-Stiftung, FCK Fanclub G98 Ultras KL, 1. FC DeinDesign 06, FCK Fanclub Betze Rebels, FCK Fanclub Red Boys Nussbach, Blau/Weiß Rutsweiler, Gentleman, Lebenshilfe Kusel.

Typisierung ist einfach

Jedes Jahr erkranken etwa 11 000 Menschen an Leukämie – allein in Deutschland. Viele davon sind Kinder oder Jugendliche. Wenn Chemotherapie und Bestrahlung nicht helfen, ist eine Stammzelltransplantation die letzte Chance. Das funktioniert jedoch nur, wenn sich gesunde Spender als mögliche Lebensretter zur Verfügung stellen. In der Spenderdatei der Stefan-Morsch-Stiftung sind nahezu eine halbe Million Spender registriert.

Bei der Typisierung im Rahmen des Kleinfeldturniers in Nußbach wird eine Speichelprobe entnommen. Im Labor werden dann zunächst die relevanten Gewebemerkmale bestimmt. Die persönlichen Daten und HLA-Merkmale werden unter der Beachtung des Datenschutzes bei der Stefan-Morsch-Stiftung gespeichert. Die Gewebemerkmale sind dann, anonymisiert über eine Spendernummer, im deutschen Zentralregister (ZKRD) für weltweite Patienten-Suchanfragen verfügbar.

Eine solche Typisierungsaktion hat immer nachhaltige Wirkung – vielleicht wird schon in wenigen Wochen oder Monaten ein Spender, der sich in Nussbach typisieren lässt, einem Menschen Hoffnung auf Leben schenken können. In jedem Fall aber bietet die Typisierung die Chance, dass nach Jahren, aber auch noch Jahrzehnte später Leben gerettet werden kann.