Hoffen – Helfen – Heilen
05. Januar 2021

20 Jahre nach Typisierung spendet Tobias Schmidt Stammzellen

Tobias Schmidt aus Wiesbaden hat sich vor 20 Jahren als möglicher Stammzellspender registriert. Dass er jetzt gebraucht wird, hat ihn überrascht. Doch für ihn war klar, dass er hilft:

„Vor 20 Jahren wurde bei dem Freund eines Klassenkameraden Leukämie diagnostiziert. Die Eltern des Jungen hatten damals verzweifelt versucht, einen Spender zu finden und eine Typisierungsaktion mit der Stefan-Morsch-Stiftung organisiert. Wir sind mit fast dem ganzen Jahrgang meiner Schule dort hin. Leider gab es damals für ihn kein Happy End.

Meine Registrierung hatte ich ganz vergessen. Deshalb war ich überrascht, als sich die Stiftung gemeldet hat. Die ersten Tests zur Bestätigung habe ich bereits vor über einem Jahr gemacht, aber zwischenzeitlich hat der Patient die Spende nicht mehr gebraucht. Damit war das Thema für mich auch erstmal abgeschlossen. Allerdings kam dann vor ein paar Wochen ein erneuter Anruf – wieder für die gleiche Person. Dann ging es ziemlich schnell: die Voruntersuchung in Mannheim und dann die Spende. Ich denke es ist normal, etwas nervös zu sein, da es nichts Alltägliches ist. Speziell die Mobilisierung der Stammzellen ein paar Tage vor der eigentlichen Spende ist etwas unangenehm. Ich musste mir einen Botenstoff spritzen, der die Stammzellbildung anregt und Nebenwirkungen wie bei einer Grippe auslösen kann. Bei mir bewirkte es vor allem starke Glieder- und Rückenschmerzen, die aber nach der Spende sofort abgeklungen sind. Die Entnahme war unspektakulär und ging bei mir sehr schnell.

Zu meinem Empfänger habe ich nur sehr wenig erfahren, weiß aber, dass es sich um ein Schulkind handelt. Ich hoffe, dass es die Transplantation gut überstanden hat und vor allem, dass das Kind gesund wird – kein Leben sollte so früh beendet werden!

Spenderdateien sind weltweit vernetzt und die Chancen einen Spender zu finden sind sicher höher, als damals bei meiner Typisierung. Trotzdem werden weiter Menschen gebraucht, die helfen wollen! Wer noch nicht registriert ist, sollte es sich zumindest mal durch den Kopf gehen lassen. Jede Registrierung erhöht die Chance, einen passenden Spender für einen Menschen mit Blutkrebs zu finden!“

Du möchtest dich auch als Stammzellspender registrieren? Hier geht es direkt zum online Registrierungsformular.