22. Dezember 2015

Wechsel im Kuratorium der Stefan-Morsch-Stiftung

„Einstimmig“ lautete das Votum der Kuratoriumsmitglieder der Stefan-Morsch-Stiftung, die nun über die künftige Besetzung des Kontrollgremiums der ältesten Stammzellspenderdatei Deutschlands abstimmten. Das bislang elfköpfige Kuratorium, das stets mit Fachleuten aus allen gesellschaftspolitisch relevanten Gruppen besetzt ist,  hat nun 13 Mitglieder.  
Hans-Jürgen Noss, Vorsitzender des Kuratoriums, nennt die Namen der neuen, aber durchaus bekannten Gesichter: Neben der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, dem stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzendem im Saarland Dr. Magnus Jung wurde auch Professor Dr. Klaus Helling, Dekan des Fachbereichs Umweltwirtschaft/Umweltrecht sowie Gründungsmitglied und Direktor im Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) am Umwelt-Campus Birkenfeld, in das Gremium gewählt. Er wird aber erst ab Ende März seinen Kuratoriumssitz einnehmen. Des Weiteren sind nun der Landrat des Kreises St. Wendel Udo Recktenwald und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Herrstein Uwe Weber im Kuratorium.

Noss erläutert ergänzend die Aufgaben des Kuratoriums: Alle relevanten Personal- und Sachentscheidungen obliegen der Entscheidung durch das Kontrollgremium. Gleiches gilt für größere Förder- und Investitionsmaßnahmen. Das Kuratorium kann mit 7 bis 15 Mitgliedern besetzt sein. Diese Mitglieder bestimmen über die Grundsätze und Ziele der Stiftungsarbeit und überwachen die Geschäftsführung des Vorstands.  Es entscheidet in allen Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung.

Mit den nun vollzogenen Neuwahlen sind auch die folgenden Wechsel im Kuratorium verbunden: Der ehemalige Birkenfelder Landrat Axel Redmer, der seit vielen Jahrzehnten mit der Stiftung verbunden ist, wechselt in den Beirat der Stiftung. Niels-Alexander von Rosenstiel scheidet nach den Neuwahlen aus. In Absprache mit Landtagspräsident Joachim Mertes, der im März 2016 aus dem Kuratorium ausscheiden wird, rückt dann Professor Dr. Klaus Helling vom Umweltcampus nach.

„Im kommenden Jahr wird die Stefan-Morsch-Stiftung 30 Jahre alt. Mit den neu gewählten Kuratoriumsmitgliedern stellen wir die Weichen, dass die  Stiftung die Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke ausbauen kann“, erklärt Noss. Er sagt dies auch mit Blick darauf, dass im Kuratorium mit dem Tod von Hiltrud Morsch Ende 2014  eine nahezu unersetzliche Stimme fehlte. Als Mitbegründerin der Stiftung, Kuratoriumsmitglied und langjährige Mitarbeiterin der Organisation hat sie stets die Kooperation und den Austausch als Basis betrachtet – sowohl mit den Kollegen innerhalb und außerhalb des Hauses, als auch der Dateien und Fachgremien auf nationaler und internationaler Ebene.  Gleichzeitig war sie Anwältin für die betroffenen Patienten und ihrer Angehörigen.

Hier das Kuratorium nach der Neuwahl:

  • Hans-Jürgen Noss (Vorsitzender): Mitglied des Landtags Rheinland-Pfalz, Innenpolitischer Sprecher SPD-Landtagsfraktion
  • Kurt Beck: rheinland-pfälzischer Ministerpräsident a.D.
  • Sabine Bätzing-Lichtenthäler: Rheinland-pfälzische Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Demografie
  • Professor Michael Eulenstein: Gründungsprofessor Umwelt-Campus Birkenfeld
  • Professor Heiner Flassbeck: Direktor a.D. der UNCTAD, ehemaliger Leiter der Abteilung Konjunktur im Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung, ehemaliger Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen in Bonn
  • Professor Klaus Helling (ab März 2016)
  • Dr. Magnus Jung: Stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender im Saarländischen Landtag
  • Dr. Heike Kastner-Meurer: Oberbürgermeisterin der Stadt Bad Kreuznach
  • Joachim Mertes (bis März 2016): Präsident des Landtags Rheinland-Pfalz, Präsident des Interregionalen Parlamentarierrates (für zwei Jahre), Vorsitzender Verband der Volkshochschulen Rheinland-Pfalz, Präsident des Partnerschaftsverbandes Rheinland-Pfalz/Burgund, Vorsitzender des Trägervereins Haus Rheinland-Pfalz in Dijon, Vorsitzender des Partnerschaftsverbandes Rheinland-Pfalz/Oppeln/Mittelböhmen, Mitglied Rundfunkrat des SWR
  • Udo Recktenwald: Landrat des Landkreises St. Wendel, Vorsitzender des Caritasrats des Caritas-Verbandes Schaumberg-Blies e.V., Vorstandsmitglied im Jochen-Rausch-Zentrum, Vizepräsident des saarländischen Landesverbandes des Deutschen Roten Kreuzes (DRK)
  • Nadine Schön: Bundestagsabgeordnete, Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
  • Nicole Seibert: Gewinnerin des Grand Prix Eurovision de la Chanson 1982, Trägerin des Saarländischen Verdienstordens, Saarlandbotschafterin, Botschafterin Naturpark Saar-Hunsrück
  • Klaus-Dieter Stratenhoff: Unternehmer
  • Uwe Weber: Bürgermeister der Verbandsgemeinde Herrstein, Vorsitzender des Aufsichtsrats und des Vereins der Lebenshilfe Obere Nahe Landkreis Birkenfeld seit 2009, Mitglied des Kreistages Landkreis Birkenfeld