Hoffen – Helfen – Heilen

Jennifer Trapp

„Hallo, mein Name ist Jennifer, ich bin 30 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder. Durch meinen Beruf in der Radiologie habe ich täglich mit Diagnosen wie Krebs zu tun. Durch den Kontakt mit Betroffenen weiß ich: damit umzugehen, ist die eine Sache. Dann aber noch auf einen fremden Spender angewiesen zu sein, weil man es aus eigener Kraft nicht schafft, ist noch viel schwerer. Für mich war klar, ich lasse mich typisieren!

Schon bei meiner Registrierung 2014 wurde mir erklärt, was auf mich zukommt, wenn ich als potentielle Spenderin in Frage komme. Als es jetzt soweit war, war das irgendwie aufregend. Ich habe natürlich gehofft, dass ich nach weiteren Untersuchungen auch tatsächlich helfen darf. Daher war ich sehr erleichtert, als die Zusage kam. Mir wurde in Vollnarkose Knochenmark entnommen. Ich war vier Wochen vor der Entnahme zur Voruntersuchung in der Uniklinik Homburg. Dort wurde ich gründlich durchgecheckt (Blut/EKG/Lunge/Aufklärungen). Anfang September war dann die Entnahme. Alles verlief problemlos und völlig schmerzfrei, nur die Narkose lag mir am OP-Tag noch etwas in den Knochen, was ganz normal ist. Am Tag danach durfte ich schon wieder nach Hause. Natürlich hat mich die Frage nach dem Empfänger sehr interessiert. Es macht zwar keinen Unterschied, welches Alter er oder sie hat. Aber wenn man selbst Mama ist, berührt es einen immens, wenn man dann erfährt, dass die Spende für ein noch nicht einmal ein Jahr altes Mädchen aus Frankreich bestimmt ist. Mein Appell: Lasst euch typisieren! Es ist so einfach, bewirkt aber enorm viel! Es kann Leben retten bzw. die Chance auf ein neues Leben schenken! Jeder hat die Chance auf Leben verdient! Jeder Einzelne von uns wäre froh, er würde Hilfe bekommen, wenn er selbst in so einer Lage ist!“

Jedes Jahr erkranken etwa 13.000 Menschen in Deutschland an Leukämie. Etwa die Hälfte der Betroffenen sind Kinder und Jugendliche, auch Babys. Aber egal wie alt – niemand sollte sterben müssen, weil es keine:n passende:n Stammzellspender:in gibt! Deshalb: Lasst euch unbedingt typisieren! Hier geht es direkt zur Online-Registrierung.