Hoffen – Helfen – Heilen

„Ich heiße Julian Löschenkohl, bin 22 Jahre jung und komme aus Hamburg. Ich habe für einen 70-jährigen Leukämiepatienten in den USA gespendet. Ich hoffe sehr, dass ihm meine Spende helfen wird, die Krankheit zu besiegen.

Julian Löschenkohl

Ich mache eine Ausbildung zum anästhesietechnischen Assistenten in der Schön Klinik Eilbek. In meiner Freizeit koche und verreise ich gerne, spiele Fußball und Videospiele. Während meiner Zeit bei der Bundeswehr gab es einen Typisierungsaufruf mit der Stefan-Morsch-Stiftung. Ich wusste sofort, dass ich mich registrieren will. Denn wenn jemand aus meiner Familie an Leukämie erkrankt, würde ich auch wollen, dass jemand Stammzellen spendet. Dann, nach fünf Jahren bekam ich die Information, dass ich als potenzieller Spender in Frage komme. Bei einem Telefonat wurde mir alles genau erklärt. Die ganze Planung lief reibungslos und gut organisiert ab, sodass ich mich um nichts kümmern musste. Ich konnte bei jeder kleinsten Frage meine Sachbearbeiterin anrufen. Diese war stets freundlich und hilfsbereit. Bei der Voruntersuchung wurde noch einmal mein Blut untersucht, ein Ultraschall gemacht, etc. Und ich habe sehr viele Fragen zu meiner Krankheitsgeschichte beantwortet. So werden Risiken für den Empfänger aber auch für mich ausgeschlossen.

Zur Vorbereitung auf die Entnahme musste ich mir am Bauch ein Medikament unter die Haut spritzen. Dazu musste ich mich erstmal überwinden, es war aber letztendlich nicht so schlimm. Von den typischen Nebenwirkungen habe ich nicht viel gemerkt. Nur ein bisschen Rückenschmerzen, die aber auszuhalten waren. Am Tag der Entnahme wurde ich von zwei netten Mitarbeitern empfangen. Über zwei Venenzugänge wurde ich an die Entnahmemaschine angeschlossen. Insgesamt dauerte das Ganze vier bis fünf Stunden. In der gesamten Zeit war ein Mitarbeiter des Entnahmezentrums bei mir. Und falls ihr mal Stammzellen spendet: Nehmt euch Kopfhörer, Laptop oder Handy mit zum Filme gucken. Dann kann man sich die Zeit gut vertreiben. Ich hoffe sehr, dass meine Spende helfen wird, die Krankheit meines Empfängers zu bekämpfen.“

Du möchtest dich auch als Stammzellspender:in registrieren? Hier geht es zu unserem Online-Typisierungsformular.