Hoffen – Helfen – Heilen

Für mich war es ganz selbstverständlich, zu spenden. Auch meine Familie und Freundin Andrea fanden mein Engagement gut. Ich entschied mich für die Entnahme von Stammzellen aus peripherem Blut. Das habe ich gut überstanden. Der Aufwand, den man als Spender auf sich nehmen muss, war für mich ganz selbstverständlich: „Ich kann es nur jedem empfehlen. Ich würde es jederzeit nochmal machen, einem Menschen die Chance geben zu überleben!“

Werde
Lebens-
retter:in