Hoffen – Helfen – Heilen

Typisierung beim Fair-Play-Tour-Start in Birkenfeld

Die Fair Play Tour d´ Europe bietet den Kindern nicht nur eine Woche Spaß und gemeinsame sportliche Erlebnisse. Sie leistet auch einen wesentlichen Beitrag zu vielen weiteren positiven Funktionen des Sports. der Start der Tour wird 2017 in Birkenfeld stattfinden. Zuschauer und Teilnehmer werden am Freitag, 23. Juni, 13 bis 18 Uhr, auf dem Schulhof des Gymnasiums Birkenfeld die Gelegenheit haben, bei der Stefan-Morsch-Stiftung, Hilfe für Lezukämie- und Tumorkranke, als Stammzellspender registrieren zu lassen.
Diesen Aufruf hat der Organisator bereits im Vorfeld den Teilnehmern auf seiner Homepage zukommen lassen: „Es wäre super, wenn wir so eine Aktion unterstützen könnten.“ Schließlich werden während der Tour wichtige soziale Werte wie Solidarität, Fairness, Teamfähigkeit und Toleranz vermittelt und im sozialen Kontakt untereinander entsprechende Verhaltensweisen gelebt. Ziel ist, wesentliche Grundlagen für ein friedliches Zusammenleben zwischen den Völkern, für einen von Freundschaft und Vertrauen geprägten Umgang miteinander in unserer gemeinsamen Großregion zu pflegen. Ein großartiges, spannendes, erlebnisreiches und lehrreiches Projekt für Schüler!
Eine  positive Entwicklung können junge Menschen nur nehmen, wenn sie bereit sind sich zu engagieren, ihr Leben nach gewissen Werten auszurichten und Regeln anzuerkennen.“

Die Verbandsgemeinde und die Stadt Birkenfeld freuen sich, dass Birkenfeld der Startort der Fairplay Tour 2017 ist. Die Fairplay Tour der Großregion existiert seit 1999 und bringt jedes Jahr hunderte junger Menschen auf die Fahrräder, um Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. Beim Zurücklegen der Strecke von 700 Kilometern lernen die Teilnehmer, was es heißt, sich gegenseitig zu helfen, manchmal auch aufeinander angewiesen zu sein und sich für andere zu engagieren. Denn auch der Erlös der 19. Fairplay Tour der Großregion, die wieder vom EuroSportPool und der Europäischen Akademie des rheinland-pfälzischen Sports Trier ausgerichtet wird, unterstützt insbesondere Schulbauprojekte in Ruanda, die in Zusammenarbeit mit der Deutschen Welthungerhilfe sowie dem Partnerschaftsverein Ruanda-Rheinland-Pfalz bereits seit 1999 je eine Schule in Peru und Mosambik sowie zwölf weitere Schulen in Ruanda bauen konnten.
Bei der Eröffnung der Tour für 2017 wird am 23. Juni in Birkenfeld ein buntes Programm geboten.
Um 10:00 Uhr morgens beginnt der Tag mit dem Schulfest des Gymnasiums Birkenfeld. Das Programm der Eröffnungsveranstaltung beginnt dort um 17:30 Uhr. Die Stefan Morsch-Stiftung wird anwesend sein, eine Trommelgruppe aus Ruanda wird mehrmals auftreten und es gibt Akrobatik- und Musikvorführungen. Vertreter der Politik, des Sports und der Wirtschaft werden  Grußworte sprechen.
Nach dem Abendessen wird die Band „Frantic“ ein Konzert geben. Die gesamte Veranstaltung ist für die Besucher kostenfrei. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.
Am folgenden Tag geht es dann auf die 1. Etappe über Föhren zum 2. Etappenort der Fairplay Tour der Großregion, nach Wittlich.

 

Details

Stadt: 55765 Birkenfeld
Veranstaltungsort: Gymnasium Birkenfeld
Zeitraum:
von 23.06.2017 13:00 bis 23.06.2017 18:00

Werde
Lebens-
retter:in