26. September 2019

BNP Paribas unterstützt Stefan Morsch Stiftung

Mehr als 50 Mitarbeitende von BNP Paribas haben sich als potenzielle Lebensretter bei der Stammzellspenderdatei der Stefan-Morsch-Stiftung registrieren lassen. So bekommt ein an Leukämie erkrankter Mensch vielleicht schon in wenigen Wochen oder Monaten die Chance, den Blutkrebs zu besiegen.

Start eines Erfolgsprojektes

In einer zweitätgigen Typisierungsaktion konnten sich Mitarbeitende von BNP Paribas informieren und als Stammzellspender registrieren lassen. Astrid Schülke, CSR Managerin Deutschland, sagt „Mit jeder neuen Typisierung erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, einen passenden Spender zu finden.“ Ihre Idee für die Typisierungsaktion traf auf offene Ohren im Kollegenkreis, schließlich engagiert sich BNP Paribas schon seit vielen Jahren gesellschaftlich in Deutschland, auch über die BNP Paribas Stiftung.

Chance auf Leben

Susanne Morsch, Vorstandsvorsitzende der Stefan-Morsch-Stiftung, freut sich über das Engagement der Mitarbeitenden von BNP Paribas: „Durch sie bekommen todkranke Menschen die Chance auf Leben – ein mehr als nachhaltiges Erfolgsprojekt!“ (dji)

Über BNP Paribas in Deutschland

BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 202.000 Mitarbeitern in 72 Ländern vertreten, davon nahezu 154.000 in Europa. In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 12 Geschäftseinheiten erfolgreich am Markt positioniert. Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden werden von rund 5.300 Mitarbeitern bundesweit in allen relevanten Wirtschaftsregionen betreut. Das breit aufgestellte Produkt- und Dienstleistungsangebot von BNP Paribas entspricht dem einer innovativen Universalbank. Mehr über die Bank – einfach hier klicken