13. Juni 2016

Konzert: Teamwork für das Leben

30 Jahre Stefan-Morsch-Stiftung, das sind 30 Jahre Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke aus Birkenfeld. Auch deshalb feiert die älteste Stammzellspenderdatei Deutschlands dort, wo sie ihre Wurzeln hat – in Birkenfeld mit den Birkenfeldern. Am Samstag, 27. August, lädt die Stiftung erst zum Tag der offenen Tür in den Dambacher Weg, um 20 Uhr ins Festzelt am Prämienmarkt. 30 Jahre Erfahrung im Kampf gegen Leukämie, das geht nur mit Teamwork. Und so heißt auch die Band, mit der man an diesem Abend das Leben feiern will.
Emil Morsch, Vorstandsvorsitzender und Vater des Namensgebers der Stiftung: „Wir wollen den Birkenfeldern Danke sagen. Sie haben vor mehr als 30 Jahren die Basis dafür geschaffen, dass Stefan eine Stammzellspende in den USA erhalten konnte. “ Er und die mittlerweile fast 70 festen Mitarbeiter der Stiftung wollen mit den Menschen vor Ort das 30-jährige Bestehen feiern, „weil die Menschen in der Region, die Politik, die Wirtschaft und die Vereine uns bis heute  immer unterstützt haben.“

Das Leben feiern

Der Eintritt ins Festzelt zum Teamwork-Konzert ist kostenlos. Denn hier wird das Leben gefeiert – mit dem Besten aus Rock, Pop, TOP40-Charts, Soul und bekannten Party-Hits. Die Teamworker um Jürgen Wilkin, die man im ganzen südwestdeutschen Raum kennt, waren sofort begeistert von der Idee, sich mit der Lebensretter-Datei aus Birkenfeld zusammenzutun: „Wir wollen mithelfen, Menschen davon zu überzeugen, dass jeder helfen kann, Leben zu retten. Wir als Band, ein anderer vielleicht durch einen finanziellen Beitrag, und alle jungen, gesunden Erwachsenen zwischen18 und 40 Jahren, die sich an diesem Tag als Stammzellspender registrieren lassen.“

Teamworks Repertoire bietet somit auch für alle etwas: Songs von Rock-Giganten wie Queen, Robbie Williams, Kool & the Gang, Tina Turner, AC/DC, Bon Jovi und Bryan Adams für die einen, und Ellie Goulding, Madcon, Elle King, John Newman, CRO, The Boss Hoss,  Stefanie Heinzmann und Meghan Trainor für die anderen.

Susanne Morsch vom Vorstand der Stiftung: „In unserer täglichen Arbeit erleben wir die ganze Bandbreite des Lebens – Schmerz, Verzweiflung und Trauer, aber vor allem auch Solidarität, Glück, Hoffnung und Lebenslust. Und genau diese Hoffnung und diese Lebenslust steht an diesem Abend im Mittelpunkt.“

WER KANN SICH TYPISIEREN LASSEN? WEITERLESEN UNTER: WER KANN SPENDEN?

Werde
Lebens-
retter:in