18. Februar 2016

Promi-Fußball gegen den Blutkrebs

“Wir sind ein Team – wir werden Lebensretter!“ Diesen Aufruf zur Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke starten Manuel Harbecke und Torsten Schmidt in Hesborn (Hochsauerlandkreis) zusammen mit der Stefan-Morsch-Stiftung, Deutschlands ältester Stammzellspenderdatei. Am Samstag, 4. Juni 2016, ab 14 Uhr, kann sich jeder gesunde, junge Erwachsene bis 40 Jahre am Rande des Benefizfußballturnieres in Hesborn als potenzieller Stammzellspender registrieren lassen. Auch der gesamte Erlös des Turniers kommt der ältesten Stammzellspenderdatei Deutschlands zu Gute. Torsten Schmidt und Manuel Harbecke haben einen spannenden Turnierplan mit viel Prominenz zusammengestellt: Die Weisweiler Elf und die Traditionsmannschaften von Borussia DortmundBayer 04 Leverkusen Fussball und FC Schalke 04 werden hier auflaufen. Der Kartenvorkauf startet am Samstag, 26. März 2016.
Jedes Jahr erkranken etwa 11 000 Menschen an Leukämie – allein in Deutschland. Viele davon sind Kinder oder Jugendliche. Wenn Chemotherapie und Bestrahlung nicht helfen, ist eine Stammzelltransplantation die letzte Chance. Das funktioniert jedoch nur, wenn sich  gesunde Spender als mögliche Lebensretter zur Verfügung stellen.  In Spenderdateien, wie der weltweit vernetzten Stefan-Morsch-Stiftung, sind derzeit 27 Millionen Menschen registriert. Nichtsdestotrotz ist es oft noch ein Glücksfall, wenn sich ein passender Spender findet. Manuel Harbecke und Torsten Schmidt aus Hesborn wollen dem Glück durch diesen Aufruf auf die Sprünge helfen: „Mit jedem neu gewonnenen Spender erhöht sich die Chance, dass einem an Leukämie erkrankten Menschen geholfen werden kann.“

Eine Typisierung ist ganz einfach: Zunächst sollte man sich über die Stammzellspende informieren. Manuel Harbecke weiß wovon er redet, er hat selbst vor kurzem Stammzellen gespendet: Am Tag der Typisierung werden in einem Gesundheitsfragebogen die wichtigsten Ausschlusskriterien abgefragt – etwa schwere Vorerkrankungen, starkes Übergewicht und die Zahl der Schwangerschaften. Ist der Fragebogen vollständig ausgefüllt und unterschrieben, wird eine Speichelprobe abgenommen. Diese Probe wird im Labor der Stefan-Morsch-Stiftung analysiert und die für eine Transplantation wichtigen Gewebemerkmale (HLA-Werte) in der Spenderdatei der Stiftung gespeichert. Das bedeutet: Die HLA-Werte, das Alter und Geschlecht sowie weitere transplantationsrelevante Werte werden anonym hinterlegt. Gemeinsam mit der Spendernummer werden diese an das Zentrale Knochenmarkspender-Register Deutschland (ZKRD) übermittelt, um für  weltweite Suchanfragen von  Patienten zur Verfügung zu stehen.

Mit diesem Flyer wird für das Benefiz-Turnier am 4. Juni 2916 in Hesborn geworben.

Mit diesem Flyer wird für das Benefiz-Turnier am 4. Juni 2916 in Hesborn geworben.

Torsten Schmidt und Manuel Harbecke werden vom Blau Weiß Hesborn unterstützt. Sie haben die Traditionsmannschaften von Bayer 04 Lleverkusen, vom FC Schalke 04 und von Borrussia Dortmund zusammengetrommelt, um für den guten Zweck im Kampf gegen die Leukämie anzutreten. Auch die Weisweilerelf hat die Teilnahme am Turnier zugesagt. Der gesamte Erlös soll der Stefan-Morsch-Stiftung zur Verfügung gestellt werden. „Spendengelder werden unter anderem dazu eingesetzt, die anfallenden Kosten für die Typisierung zu finanzieren. Sie werden aber auch zur finanziellen Unterstützung von Menschen gebraucht, die durch ihre Leukämieerkrankung in Geldnot geraten sind“, so Emil Morsch, Vorstandsvorsitzender der Stiftung, der von dem Engagement der Hesborner begeistert ist. „Eine solche Initiative trägt dazu bei, Menschenleben zu retten.“ Er freut sich, dass hier Fußballer und ihre Fans im Kampf gegen den Blutkrebs Hand in Hand arbeiten.

Karten gibt es ab Samstag, 26. März 2016 im Lebensmittelmarkt „Zur Post“  Hauptstrasse 30,  59969 Hesborn und online unter www.bw-hesborn.de

Auf Facebook kann jeder Freunde zur Veranstaltung einladen

Wer mehr über die Stammzellspende von Manuel Harbecke erfahren will, liest einfach hier weiter

Die Initiatoren rufen zu Spenden auf:

Die Stefan-Morsch-Stiftung setzt Spendengelder vor allem für Ersttypisierungen ein. Darüber hinaus hat sich die Stiftung zum Ziel gesetzt, Patienten und ihren Angehörigen zur Seite zu stehen. Die Stiftung gibt daher im Notfall finanzielle Hilfen. So können ungedeckte Kosten des Patienten, die durch eine Leukämie-Erkrankung entstanden sind und zu einer wirtschaftlichen Notlage geführt haben, übernommen werden.

Spendenkonto des Sportverein Hesborn, Verwendungszweck „Benefiz-Turnier“:

Volksbank Bigge-Lenne: IBAN  DE50460628175178437800, BIC: GENODEM1SMA

Sparkasse Hochsauerland: IBAN DE55416517700082000175, BIC WELADED1HSL

Sollten Sie noch Fragen haben – die Stefan-Morsch-Stiftung ist unter der gebührenfreien Hotline 08 00 – 766 77 24 oder über info@stefan-morsch-stiftung.de erreichbar.