Hoffen – Helfen – Heilen

Ich habe mich 1992 registrieren lassen als ein Kind in unserer Nachbarstadt an Leukämie erkrankte. Im September 2009 kam ich in die engere Auswahl für einen Patienten. Zuerst war ich überrascht, aber für mich und meine Familie war klar, dass ich spenden werde. Meine Freunde haben mich beneidet, dass ich einem Menschen evt. das Leben retten kann. Die Voruntersuchung war in Gauting und verlief gut. Ich war mit der Betreuung sehr zufrieden und die Informationen reichten aus. Allerdings fehlte bezüglich des Spendeortes die Absprache. Zuerst sollte ich nämlich in Birkenfeld spenden, obwohl die Spende auch in München oder Nürnberg vollzogen werden konnte und dann auch wurde. Die Spende verlief gut, nur musste ich mich leider einer zweiten Stammzellentnahme am darauf folgenden Tag unterziehen. Das war dann nicht so toll. Die Versorgung und Betreuung vor Ort war aber genial. Ich konnte auch sofort wieder zur Arbeit, war lediglich etwas blass und leicht geschwächt. Ich wäre wieder bereit zu spenden.