Hoffen – Helfen – Heilen

Johannes Fritsch

Johannes Fritsch 30 aus Ulm wünscht seinem Empfänger, dass „er eines Tages den Sieg über seine Krankheit mit lieben Menschen gebührend feiern kann!“ Das wünschen wir ihm auch!

“Ich habe Krankenpfleger gelernt, bin Soldat und studiere mittlerweile im 8. Semester Medizin an der Universität Ulm. In meiner Freizeit bin ich gerne mit Freunden draußen unterwegs. Registriert habe ich mich während der Grundausbildung 2016 bei der Bundeswehr. Als ich die Anfrage zur Spende bekam, habe ich zugesagt, ohne groß darüber nachzudenken. In Gesprächen mit Freunden und Familie wurde ich in dieser Entscheidung bestätigt – lediglich meine Mutter hatte etwas Sorge um mich, aufgrund der medikamentösen Vorbereitung. Sich selbst vier Tage vor der Entnahme zweimal täglich ein Medikament, welches die Stammzellproduktion stimuliert, zu spritzen, war eine interessante Erfahrung für mich. Die Nebenwirkungen waren mittels Schmerzmedikamenten gut in den Griff zu bekommen. Die Voruntersuchung sowie die Entnahme selbst fanden in geringer Entfernung zu meiner Wohnung statt. Ich konnte nach dem Frühstück mit dem Fahrrad hinfahren und im Anschluss, nach etwas Beobachtung, auch wieder zurück nach Hause. Während der Entnahme waren permanent Ärzte, Ärztinnen und Pflegepersonal in der Nähe und haben mich nach meinem Befinden gefragt, mir Essen und Getränke gebracht oder mir meine Unterhaltungselektronik bedient. So musste ich meine Arme nicht übermäßig bewegen und das Entnahmesystem meldete keine Störungen. Ich wünsche meinem Empfänger, einem 60-jährigen Deutschen, dass es ihm hoffentlich möglichst schnell wieder besser geht und er eines Tages den Sieg über seine Krankheit mit lieben Menschen gebührend feiern kann. Die Registrierung als Stammzellspender ist mit einem Typisierungsset unkompliziert über den Speichel möglich. Dabei, und auch während der Spende selbst, entstehen dem Spender keine Kosten! Ich bitte jeden sich typisieren zu lassen, um Menschen mit Leukämie eine Chance auf Heilung zu geben. Das Gefühl, schlussendlich vielleicht ein Leben gerettet zu haben, bereichert das eigene auf jeden Fall ungemein.“

Du möchtest dich auch als Stammzellspender:in registrieren? Hier geht das ganz einfach online.