Hoffen – Helfen – Heilen

Nachwuchsspieler:innen kicken um Sieg und gegen Krebs

Saarländischer Sparkassen-E-Jugendcup unterstützt die Stefan-Morsch-Stiftung

Wer ist Saarlands bestes E-Jugend-Team? Darum dreht sich alles für die Nachwuchskicker von 32 Mannschaften beim 15. Sparkassen-E-Jugendcup des Saarländischen Fußballverbandes. Am Samstag, 7. Mai, steht in den vier Fußballkreisen die erste Entscheidungsrunde an. Doch neben Toren und Fairplay soll auch – wie in den vergangenen Jahren – die Hilfe für Menschen mit Leukämie unterstützt werden. Deshalb werden vor Ort kräftig Geldspenden gesammelt. Und: Erwachsene bis 40 Jahre können sich dort als potenzielle Stammzellspender:innen in der Datei der Stefan-Morsch-Stiftung registrieren.

Fußball gegen Leukämie

Seit 2011 macht sich der Saarländische Fußballverband für die Leukämie- und Tumorhilfe stark. Heiner Bost, Sprecher des Verbandsjugendausschusses erklärt:Wir arbeiten sehr gerne mit der Stiftung zusammen. Gemeinsam ist es unser Ziel, insbesondere jungen Betroffenen, die aufgrund ihrer schweren Erkrankung nicht am gesellschaftlichen Leben teilnehmen oder ihrer geliebten Sportart nachgehen können, nachhaltig zu helfen.” Weit mehr als 11.000 Euro kamen so in den vergangenen Jahren zugunsten Deutschlands erster Stammzellspenderdatei zusammen und zahlreiche Fußballfans wurden bereits motiviert, sich als mögliche Lebensretter:innen zu registrieren.

Susanne Morsch, Vorstandsvorsitzende der Stefan-Morsch-Stiftung, ist stolz auf den Rückhalt unter den Sportler:innen: „Wir freuen uns, mit dem Saarländischen Fußballverband einen starken Partner in der Hilfe für Patientinnen und Patienten zu haben. Hier treffen wir auf geübte Teamplayer, für die der Einsatz für ihre Mitmenschen selbstverständlich ist! Den Jugendspielern wünsche ich für den Cup viel Erfolg!“

Stammzellspende rettet Leben

Leukämie kann jeden treffen. Jedes Jahr wird rund 13.500 Menschen in Deutschland diese Diagnose gestellt – darunter viele Kinder und Jugendliche. Helfen die üblichen Behandlungen nicht, kann die Stammzelltransplantation die einzige Option auf Heilung sein. Doch das funktioniert nur, wenn eine genetisch passende Spenderin oder ein passender Spender gefunden wird. Da die entscheidenden Genmerkmale in unzähliger Vielfalt vorkommen, ist es wichtig, dass sich fortlaufend Menschen als mögliche Stammzellspender:innen bei der Stefan-Morsch-Stiftung aufnehmen lassen. Darüber hinaus leistet die gemeinnützige Organisation finanzielle Hilfen, wenn Betroffene und ihre Familien durch die Erkrankung in finanzielle Not geraten.

Nur wenige Minuten: Typisierung als potenzielle Stammzellspender:in

Wer sich auf den Sportplätzen registrieren möchte, muss nur wenige Minuten einplanen: Man füllt am Info-Stand der Stiftung die Einwilligung aus und gibt eine Speichelprobe ab. Wer bereits typisiert ist, muss sich nicht erneut aufnehmen lassen. Mitmachen können Erwachsene bis 40 Jahre. Mit dem Einverständnis der Sorgeberechtigten geht das auch ab 16 Jahren – spenden darf man erst ab 18.

Hier kann man sich darüber hinaus jederzeit online als mögliche Lebensretter:in registrieren. Man beantwortet einfach ein paar kurze Gesundheitsfragen und gibt seine Kontaktdaten an. Danach bekommt man von uns per Post ein Entnahme-Set für eine Speichelprobe zugesendet.

Ansprechpartner

Fabian Korb
Spendergewinnung
T: +49 6782 9933-98
F: +49 6782 9933-5598
E-Mail schreiben

Details

Stadt: Karlsbrunn
Veranstaltungsort: Sportplatz
Kreis: Regionalverband Saarbrücken
Bundesland: Saarland
Zeitraum:
von 07.05.2022 13:00 bis 07.05.2022 15:30
Am Samstag, 7. Mai, finden die Kreisentscheide wie folgt statt:

Nordsaar: Sportplatz Selbach, Ausrichter: SF Eiweiler, Beginn: 13.30 Uhr

Ostsaar: Sportplatz Elversberg, Ausrichter: SV Elversberg, Beginn: 10.30 Uhr

Südsaar: Sportplatz Karlsbrunn, Ausrichter: SV Karlsbrunn, Beginn: 13.00 Uhr

Westsaar: Sportplatz Schaffhausen, Ausrichter: JSG Bisttal, Beginn: 10.30 Uhr

 

Der Landesentscheid ist am Sonntag, 29. Mai, 10:30 Uhr, auf dem Sportplatz des

DJK Püttlingen.