Hoffen – Helfen – Heilen
17. Dezember 2022

Stammzellspender Alexander: "Jeder kann ein Helfer sein!"

„Hallo, ich bin Alexander und 26 Jahre alt. Ich bin Soldat bei der Bundeswehr und lebe zurzeit in Hamburg. Durch meinen Beruf bin ich auch das erste Mal in Kontakt mit der Stefan-Morsch-Stiftung gekommen. Kurz nach meinem Dienstantritt gab es im August 2019 einen Typisierungsaufruf in meiner Kaserne. Ich wurde von einem Mitarbeiter der Stiftung gefragt, ob ich mich als Stammzellspender registrieren lassen will. Das war für mich, wie für die meisten meiner Kameraden, selbstverständlich

Alexander hockt mit einem weißen Hund im Gras.

Dann habe ich lange nichts gehört. Letztes Jahr kam dann völlig unerwartet der Anruf, dass ich als Spender für einen Leukämiekranken in Frage komme. Ich wurde gefragt, ob ich dazu noch bereit wäre und zu genaueren Untersuchungen. Ich war ziemlich nervös, habe mich aber gleichzeitig sehr gefreut, helfen zu können. Ein paar Bedenken hatte ich, die aber in den Vorgesprächen mit dem Fachpersonal ausgeräumt wurden.

Meine Frau hat mich voll unterstützt und mich auch zur Entnahme begleitet. Die unbürokratische Hilfe von Seiten der Bundeswehr hat vieles vereinfacht. Ich wurde zum Beispiel ohne Probleme für die Voruntersuchung und die Spende freigestellt.

Ich hoffe mit meiner Spende kann ich jemandem in einer aussichtslosen Lage wirklich helfen und wieder Hoffnung geben. Jeder kann ein Helfer sein, einfach, indem man sich bei der Stefan-Morsch-Stiftung registrieren lässt.“

Du möchtest auch ins Team der Lebensretter:innen? Dann lass dich über unsere Homepage einfach online typisieren.


Werde
Lebens-
retter:in